12 Stunden, ein Raum, 2 Sketcher und eine vage Vorstellung, wie das Ganze aussehen soll. Die Ponys besketchen den runderneuerten Workshopraum von Unterschied & Macher.

Einen Abend in einer echten Frankfurter Apfelweinwirtschaft mit den Ponys. Mit dem Ziel, eure Ideen auf den Prüfstand zu stellen und zu hinterfragen. Ohne Angst neu zu denken und den Blickwinkel zu ändern. Immer wieder.

Hol' dir den Pony-Patch. Gratis, frei Haus. Das Einzige, was du dafür tun musst:

Den Patch auf ein Kleidungsstück deiner Wahl aufnähen und uns ein Bild der neuen Patch-Heimat zu schicken.

Die Ponys arbeiten an ihrer Produktpalette. Aus Ideen werden konkrete Dinge zum Anfassen. Ganz nach dem Motto – make it happen.

In München geht es um das Thema Smart Data. Die Ponys verleihen dem Veranstaltungs-Raum im Vorfeld Workshop-Flair und begleiten den Workshop drei Tage lang mit Live-Sketching.

"Endlich! Gutes." mischt sich mit dem ersten Produkt unter das Volk – Kochkäs' aus der Dose. Auf dem Michelstädter Weihnachtsmarkt kann jeder zugreifen, der dieses noch nicht getan hat! Ach ja, Burningpony steuert eine Portion Corporate und das Packaging bei.


Etwas das bleibt. Auf dem Papier. Im Kopf. Die Ponys begleiten einen PwC-Workshop und erstellen visuelle Anker.

Auf der "BXT" (PwC) sketchen die Ponys das erste Mal "live" in einem richtig großen Rahmen. Ohne Netz und doppelten Boden. Fühlt sich gut an.


Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte. Oft reichen ein paar Striche aus. Um Geschichten zu erzählen. Und Anker zu setzen. Auch im Business-Kontext ein probates Mittel, zu begeistern.

Von der Idee zum Produkt. Und dann ab zum Kunden. Keine Angst vor Herausforderungen. Keine Angst vor dem Feuer. Ausprobieren. Machen. Und am Ende tut es gar nicht weh.

Corporate – nicht im Beuteschema des PONYS. Aber manchmal wird es auch da aktiv. Das kann unter die Haut gehen.